Actualités

Image: OIKOPOLIS Participations Generalversammlung

OIKOPOLIS Participations SA: Generalversammlung

14.5.2013


Am Freitag, den 10. Mai 2013, fand ab 19:00 Uhr in den Räumen der Münsbacher OIKOPOLIS-Gruppe die Generalversammlung der OIKOPOLIS-Participations SA statt. Die Gesellschaft schließt das Geschäftsjahr 2012 mit einem Gewinn in Höhe von 102.587 € ab. Als Muttergesellschaft der drei Kernbetriebe NATURATA SA, BIOGROS SA und OEKimmO SA übt die OIKOPOLIS Participations SA selbst aber keine geschäftlichen Aktivitäten im Sinne der genannten Tochtergesellschaften aus. Hauptaufgabe der Gesellschaft ist als Holding die Kapitalbeschaffung und -erhaltung sowie die Wahrnehmung der übergeordneten Geschäftsführung der Unternehmensgruppe.

Seit dem letzten Jahr hat aber auch eine weitere Aufgabe zunehmend an Bedeutung gewonnen. Die OIKOPOLIS Participations SA beteiligt sich verstärkt an neu gegründeten Betrieben, so z.B. an dem Bio-Bauernhof Kass-Haff S.àr.l. oder der luxemburgischen Bio-Eierpackstelle BIO-OVO SA. Des Weiteren hat die Holding in der zweiten Jahreshälfte Beteiligungen übernommen, die bis zu diesem Zeitpunkt von NATURATA, BIOGROS der der Bio-Bauere-Genossenschaft Lëtzebuerg (BIOG) gehalten wurden. Es sind dies die Betriebe OIKO-Consulting S.àr.l. und Äppelhaus S.àr.l., beide ansässig im OIKOPOLIS-Zentrum in Münsbach, sowie – mit wesentlich kleineren Anteilen – weitere befreundete Betriebe aus Deutschland wie NATURATA AG, NATURATA eG und Bingenheimer Saatgut AG. Gegen Jahresende hat die OIKOPOLIS Participations sich zudem in die Hëpperdanger Wandenergie S.àr.l. eingekauft, die ihrerseits mit 25% an dem Wandpark Hengescht SA beteiligt ist. Ebenfalls ins letzte Jahr fiel die Planungsphase zweier weiterer Betriebsgründungen, deren Realisation bzw. Gründung in den ersten Monaten des laufenden Jahres vollzogen wurde. Dabei handelt es sich um die Bio-Bäckerei OIKO-BAKHAUS S.àr.l. und die Nudelmanufaktur des Bio-Landwirts Marc Emering mit Namen Dudel-Magie S.àr.l. Weitere Informationen zu den einzelnen Betrieben und Beteiligungen incl. Gesellschaftszweck und Beteiligungsmotivation finden Sie auf der OIKOPOLIS-Homepage.

Ein weiteres wichtiges Ereignis im vergangenen Geschäftsjahr war die strukturelle Umgestaltung der Leitung der OIKOPOLIS Participations. Der seinerzeit satzungsgemäß eingeführte Verwaltungsrat wurde nun durch einen Aufsichtsrat und einen Vorstand ersetzt. Beide Gremien ergänzen sich insofern, als die Aktionärsvertreter im Aufsichtsrat nicht ins Tagesgeschäft eingreifen müssen, wohingegen dem Vorstand die operative Unternehmensführung obliegt. Entscheidungen, die hier getroffen werden, muss der Vorstand jedoch gegenüber dem Aufsichtsrat verantworten. In diesem sind die Aktionärsgruppen BIOG, OIKOPOLIS S.àr.l. und Privataktionäre paritätisch vertreten. Neben der Entlastung der Aktionäre vom Tagesgeschäft, die die Neustrukturierung der Leitungsgremien mit sich bringt, sorgte auch diese Parität dafür, dass die Statutenänderung der OIKOPOLIS Participations bereits auf der außerordentlichen Generalversammlung vom 22. Mai 2012 breite Zustimmung gefunden hatte. Auf der aktuellen Generalversammlung wurde die neu aufgestellte Geschäftsleitung der Aktiengesellschaft deshalb mit einer fast schon geläufigen Akzeptanz quittiert.