Aktuelles

Abb.: ©Administration communale de Mersch

Ministerbesuch auf dem Kass-Haff

5.5.2017


Am Dienstag, 2. Mai, besuchten Premierminister Xavier Bettel, Umweltministerin Carole Dieschbourg und Landwirtschaftsminister Fernand Etgen den biodynamisch geführten Kass-Haff in Rollingen bei Mersch und rückten somit die Bio-Landwirtschaft in den Fokus Ihres Interesses.

In Luxemburg wird viel Bio konsumiert, es wird aber nur wenig Bio-Landwirtschaft bei uns betrieben. Durch eine Umstellung konventioneller Betriebe auf Bio könnte die wachsende Nachfrage der Konsumenten jedoch verstärkt mit regional hergestellten Bio-Produkten gedeckt werden. Ziel der Regierung ist es deshalb, umstellungswillige Betriebe stärker zu fördern.

Der Kass-Haff, der unter anderem durch seine Arbeit mit Schulklassen auch eine pädagogische Aufgabe übernimmt, bot das passende Ambiente, um sich Gedanken um die Zukunft der luxemburgischen Landwirtschaft zu machen.