Aktuelles

Abb.: Schecküberreichung durch Roland Majerus (NATURATA; rechts) an Marc Elvinger (Friendship Luxembourg; links)

NATURATA Weihnachtsspendenaktion: 12.000 € für Friendship Luxembourg

1.2.2017


Am 26. Januar war Marc Elvinger, Präsident von Friendship Luxembourg, Gastredner in der Vortragreihe OIKOPOLIS am Dialog.


In seinem Vortrag stellte er uns die Organisation Friendship vor, die mit Spendengeldern den ärmsten Bevölkerungsschichten im Bangladesch ein ganzheitliches Hilfsprogramm bietet.


Friendship Luxembourg unterstützt die Organisation Friendship Bangladesh, die 1998 von Runa Khan und Yves Marre gegründet wurde und in den Überschwemmungs-gebieten des Brahmaputra und des Golf von Bengalen aktiv ist. Die Organisation sorgt hier nicht nur für eine gute medizinische Versorgung, sondern baut auch Schulen und Trinkwasserentsalzungsanlagen auf.


Ziel ist es, nachhaltig zu helfen. Aus diesem Grund bildet Friendship Menschen aus der lokalen Bevölkerung zu Lehrern, Gesundheitsbeauftragen oder juristischen Hilfskräften aus, fördert die Erwachsenenbildung, unterstützt die Landwirte und Fischer, fördert die Stromerzeugung mittels Solarzellen und hilft zudem, das kulturelle Erbe der betroffenen Regionen zu schützen. Was die Organisation Friendship Jahr für Jahr im Bangladesch leistet, ist wirklich mehr als beachtlich. (Mehr Informationen finden Sie unter www.friendship.lu)


Viele NATURATA-Kunden haben sich an der NATURATA-Weihnachtsspendenaktion zu Gunsten von Friendship Luxembourg beteiligt und ihre „NATURATA-Märkchen“ gespendet. Der gespendete Betrag wurde von NATURATA aufgerundet und verdoppelt. Im Rahmen von OIKOPOLIS am Dialog konnte Marc Elvinger somit ein Scheck über 12.000 € überreicht werden.


Für Ihre Beteiligung an der NATURATA Weihnachtsspendenaktion 2016 möchten sich Friendship Luxembourg und NATURATA ganz herzlich bei Ihnen bedanken!


(Bis zur nächsten Weihnachtsaktion stellt NATURATA übrigens kleine Spendenboxen im Kassenbereich zu Gunsten von Friendship Luxembourg auf. Aus ganz vielen kleinen Cent-Stücken wird gegen Ende des Jahres dann hoffentlich wieder etwas Großes!)