Aktuelles

Abb.: OIKOPOLIS am Dialog

OIKOPOLIS am DIALOG: Einführung in die biodynamische Landwirtschaft

23.2.2016


Die biodynamische Landwirtschaft basiert auf den anthroposophischen Ideen von Rudolf Steiner und wurde als allererste „Bio-Methode“ umgesetzt. Die Biodynamie will die Naturgesetze verstehen und sie beim Umgang mit den Tieren und Pflanzen respektieren.

Das Unternehmen BioDynamie Services steht Privatpersonen und Betrieben beratend zur Seite und liefert Material und Wissen, das zum Umsetzen der biodynamischen Methoden benötigt wird.

Durch den Einsatz dieser Methoden in der Landwirtschaft oder beim Gärtnern wächst die Humusschicht, und Pflanzen werden widerstandsfähiger gegenüber Krankheitserregern und Parasiten. Tiere fühlen sich in ihrer Umgebung wohl und bleiben gesund.

Durch seine Arbeit bei BioDynamie Services konnte Vincent Masson unter anderem viele französische Winzerbetriebe davon überzeugen, ihre Weinberge biodynamisch zu bewirtschaften – und das mit grossem Erfolg.

Diese biodynamischen Methoden kann jeder erlernen und basieren auf einem Wissen, das uns Vincent Masson in seinem Vortrag näherbringen wird.

Dieser Vortrag wird von der Fachgruppe Demeter bei Bio-Lëtzebuerg organisiert. „OIKOPOLIS am Dialog“ hat die Sache kooperativ aufgegriffen, um das Thema einem breiteren Publikum bekanntzumachen.


Flyer

Jeder Zuhörer ist willkommen.

Der Eintritt ist frei.

Der Vortrag ist auf Französisch.