Aktuelles

Abb.: Volker Manz, Geschäftsführer der BIOG-Molkerei, präsentiert die fertigen Milchtüten.

BIOG-Molkerei: erfolgreicher Testlauf der Milchabfüllanlage

18.12.2015


In den Räumlichkeiten der neuen BIOG-Molkerei in der Industriezone Bascharage sind die Arbeiten noch immer voll im Gange.

Mittlerweile sind alle vier Milchtanks (19.000-Liter-Rohmilchbehälter, zwei 9.000-Liter-Tanks für Voll- und teilentrahmte Milch sowie ein 4.000-Liter-Tank für weiterverarbeitete Produkte wie z.B. Joghurt) samt Eiswassermaschine zur Kühlung der Milchbehälter, Pasteurisieranlage und sogar die Milchabfüllanlage fertig installiert.

Die Verbindungsrohre sind gelegt, und ein erster Probelauf an der Milchabfüllanlage wurde durchgeführt. Einige BIOG-Milchbauern und die Presse waren live dabei, als am 16. Dezember die neuen Milchtüten in die Maschine eingelegt, automatisch zusammengefaltet und befüllt wurden.


Auf der Zielgeraden

Bis zum Jahresende wird noch mit Hochdruck an den letzten Installationen gearbeitet. Dann stehen die Ampeln aber definitiv auf Grün für die „echte“ Milchabfüllung. Ab dem 5. Januar werden die NATURATA Bio Marchés und Bio-Haff Butteker sowie einige Luxemburger Supermärkte mit der neuen BIOG-Vollmilch (mit natürlichem Fettgehalt, mind. 3,8%) und der teilentrahmten BIOG-Milch (1,5%) beliefert.


Ein wachsendes Sortiment

Damit nicht genug, möchte die BIOG-Molkerei weitere Crèmerie-Produkte aus der Milch der Luxemburger BIOG-Bauern herstellen. So sind bereits BIOG-Joghurts in den Geschmacksrichtungen Natur, Vanille und Erdbeere geplant.