Aktuelles

Abb.: Gar nicht so einfach, den kleinsten Milchtank mit 4.500 Litern Fassungsvermögen zu manövrieren ... BIOG- und BIOG-Molkerei-Geschäftsführer Volker Manz eilt ihm mit großen Schritten voraus.

BIOG-Molkerei: der Countdown läuft!

26.11.2015


In den Räumlichkeiten der neuen BIOG-Molkerei in der Industriezone Bascharage sind die Arbeiten voll im Gange: beinahe täglich werden nun Maschinen und technische Einrichtungen angeliefert und direkt installiert.

Beeindruckend war etwa der Anschluss der ersten Milchtanks mit Volumina zwischen 4.500 und 9.000 Litern, die später pasteurisierte und/oder mit Schokolade versetzte Trinkmilch aufnehmen sollen (s. Bilder). Noch eindrucksvoller ist nur der Rohmilchtank, der bis zu 19.000 Liter fassen kann.

Probelauf Mitte Dezember: „voll im Plan“

Hinzu kommen Joghurtabfüller, Kälteanlagen und ähnliche Gerätschaften. So geht es Schlag auf Schlag bis Mitte Dezember.

Den nächsten „Meilenstein“ markiert der 14.12. – danach fällt der Startschuss für den Probelauf, denn die „echte“ Produktion startet bereits am 2. Januar. BIOG-Molkerei-Geschäftsführer Volker Manz und OIKOPOLIS-Technikchef Andreas Loch bekräftigen voller Tatendrang: „Wir liegen voll im Plan. Der Countdown läuft…“

Mehr über die neue BIOG-Molkerei und ihre Rolle innerhalb des OIKOPOLIS-Netzwerks

Mit vereinten Kräften werden die Milchtanks an ihrem Bestimmungsort montiert. Dazwischen und daneben bleibt genug Platz für weitere Großanlagen.