Aktuelles

Abb.: Die Oekofoire 2012

Die Oekofoire 2012: Der Kooperationgeist in der NATURATA-Straße

19.9.2012


Auch die diesjährige 25. Ausführung der Oeko-Foire fand großen Zuspruch beim Publikum. In der Naturata-Straße wurden die neuesten Bio-Produkte zur Verkostung angeboten, so z.B. die neuen Suppen der Marke BIOG. Die Bio-Bauern-Vermarktungsbetriebe hatten diesmal die Ehre, Großherzog Henri in ihrer Naturata-Straße begrüßen zu dürfen (siehe Bild mit Großherzog Henri, dem Geschäftsführer der BIOG-Genossenschaft Lëtzebuerg Änder Schanck, dem stellvertretenden Nachhaltigkeitsminister Marco Schank und Blanche Weber vom Mouvement Écologique). Die Suppen, so erklärte Claude Fischer von der BIOG Suppen-Bar, werden im eigens eingerichteten Atelier in Munsbach gekocht und verpackt.

Ein anderes Highlight war die Präsentation der neuen BIOG-Limonaden unter dem Namen „Biofrësch“. Diese sind in sechs verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Selbstverständlich wurden auch die anderen BIOG-Markenprodukte wie z.B. Käse, Joghurt, Milch, Eis, Kaffee etc. den interessierten Besuchern gezeigt, erklärt und zur Degustation angeboten.

Viele andere Hersteller bekannter Bio-Marken aus ganz Europa waren der Einladung des Luxemburger Bio-Großhändlers BIOGROS gefolgt, um ihre Produkte hier zu präsentieren. „Unsere Lieferanten waren mit der Messe sehr zufrieden und sind nächstes Jahr gerne wieder dabei“, so Werner Mohr, der viele der Biogros- und Naturata-Partner schon lange kennt und das gute Verhältnis zu ihnen ständig pflegt. Ein größerer Platz in der Naturata-Straße war dem Verein „Bio-Lëtzebuerg“ vorbehalten. Hier konnten einige Bio-Bauern ihre Produkte direkt anbieten und verkaufen.

In dieser imposanten Naturata-Straße auf der Oekofoire konnte man den gemeinsamen Kooperationsgeist aller beteiligten Akteure wahrnehmen. Bezeichnenderweise kann die Straße nicht auf einen Akteur reduziert werden. Erst die Beteiligung der Bio-Bauern und -Hersteller, der Bio-Vereine, des Groß- & Einzelhandels und der Konsumenten, die hier alle zusammen agieren, bildet gemeinsam die vielfarbige Häuserreihe der „Naturata-Straße".

Die Bilder der Oeko-Foire 2012